Kaymara G-Wurf

Am 04. April 2018 zwischen 11:10 Uhr und 13:55 Uhr brachte Shawnee unseren G-Wurf zur Welt.

Wir freuen uns über 3 sable Rüden und 3 sable Hündinnen.

Mutter und Welpen haben die Geburt gut überstanden - obwohl man die "kleinen Brocken" mit einem Durchschnittsgewicht von 452 Gramm nicht gerade als Leichtgewichte bezeichnen kann.

Nach dem Abnabeln und sauber machen hat sich jeder sofort auf Mama gestürzt und angefangen zu trinken - schließlich will man noch größer und noch schwerer werden...

---------------------------------------------------------------------------

Wenn Sie die Banner anklicken, können Sie sich unsere bisherigen Würfe anschauen.

Kaymara F-Wurf Kaymara E-Wurf Kaymara D-Wurf Kaymara C-Wurf Kaymara B-Wurf Kaymara A-Wurf

Unsere Welpen werden im Haus im Welpenzimmer oder auch gerne mal in unserem Schlafzimmer geboren. In der letzten Woche vor der Geburt schläft einer von uns „Zieheltern“ gemeinsam mit der Hündin in diesem Zimmer, so verpassen wir auf gar keinen Fall die „große Stunde“  der Geburt. Auch in den ersten beiden Lebenswochen schläft einer von uns mit der Hündin in diesem Zimmer. Ab der dritten Lebenswoche steht die Tür zum Welpenzimmer  natürlich immer offen, so haben die Welpen von Anfang an ausreichend Kontakt zu uns Menschen und lernen Alltagsgeräusche kennen. Bereits jetzt hören die Welpen unsere selbst zusammengestellte Geräusche CD mit allen denkbaren Umweltgeräuschen.

 

Im Alter von 3 - 4 Wochen steht dann der Umzug in den großen Welpenauslauf - unser hierfür umgebautes Eßzimmer - neben unserem Wohnzimmer an. Dort gibt es immer wieder neue Dinge zu entdecken und es ist genügend Platz zum Spielen und natürlich auch zum Ruhen vorhanden. Auch die Stubenreinheit wird langsam in Angriff genommen und in der Regel verlassen uns unsere Zwerge "sauber". Spätestens jetzt lernen die Welpen die anderen Rudelmitglieder kennen und nehmen an unserem gewohnten Tagesablauf teil. Bald darauf werden dann die ersten Ausflüge in den Garten gemacht. Dort gibt es einen gesicherten Auslauf für die Kleinen mit diversen Spiel- und Spaßgeräten und unterschiedlichen Bodenbelägen. Unter anderem gibt es auch eine tolle Tellerschaukel um das Gleichgewicht zu trainieren, als Vorbereitung auf das Autofahren.Auch hier werden wir für viel Abwechslung sorgen und die Welpen mit allerlei Geräuschen und Dingen konfrontieren, aber alles in Maßen und immer in Verbindung mit Positivem (Futter, Spiel und jede Menge Streicheleinheiten).  Ab der 4. Lebenswoche dürfen die Welpen von ihren neuen Familien besucht werden (je öfter, desto besser).

Unsere Welpen lernen  Kinder unterschiedlichen Alters und auch ältere Menschen kennen und werden mit den verschiedensten Umweltreizen vertraut gemacht. Auch lernen die Kleinen bereits bei uns Halsband und Geschirr kennen und das Laufen an der Leine wird etwas geübt. In der 8. Woche steht dann die erste längere Autofahrt an und wenn die Zwerge geimpft sind dürfen sie auch kleine Spaziergänge unternehmen.

Eines werden unsere Welpen bis zur Abgabe jedoch nicht kennen gelernt haben: Zwingerhaltung und Schläge. Wir hoffen, dass sie diese „Erlebnisse“ auch nie machen müssen…

Wir geben uns bei der Aufzucht große Mühe, die Kleinen vernünftig zu sozialisieren und zu prägen und bestmöglich auf ihr späteres Leben vorzubereiten. In dieser Zeit dreht sich bei uns alles um die Welpen. Was sie jetzt lernen, ist ausschlaggebend für ihr weiteres Leben. Wir möchten unsere Jüngsten zu selbstsicheren, wesensfesten Hunden erziehen, die ihre neuen Familien überall hin begleiten können.

Die Ernährung unserer Welpen gestalten wir vielfältig und abwechslungsreich. Sie bekommen hochwertiges getreidefreies Welpenfutter, allerlei Zusätze und natürlich auch frische Nahrung (BARF). Jede neue Familie unserer Kleinen erhält bei der Abgabe eine umfangreiche Infomappe incl. Futterplan. Die Welpen verlassen uns geimpft, gechipt, mehrfach entwurmt und augenuntersucht, mit Ahnentafeln des Deutschen Collie Clubs (DCC/VDH/FCI) und einem „Futterpaket“ für die erste Zeit.

Bezüglich des MDR 1 Gen-Defekts haben wir uns dazu entschlossen, schon bei der Verpaarung unserer Hunde darauf zu achten, dass keine MDR 1  -/-  Welpen geboren werden.

Wir hoffen auf einen lebenslangen Kontakt zu "unseren Hunden"  und stehen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. Wenn Sie an einem Welpen aus unserer kleinen Hobbyzucht interessiert sind, dann freuen wir uns auf Ihren Anruf oder eine Mail. Bei einem unverbindlichen Besuch lernen Sie uns und unsere Hunde kennen. Sie dürfen und sollen mit allen Fragen und Problemen jederzeit an uns herantreten. Unser Ziel ist es, unsere Welpen bei und mit ihren neuen Familien ein Leben lang glücklich zu wissen.

 

Wir wünschen uns für unsere Welpen liebevollen Familienanschluss

- KEINE ZWINGERHALTUNG! -

 

Kaymara G-Wurf

--------------------

Kaymara F-Wurf Kaymara E-Wurf Kaymara D-Wurf Kaymara C-Wurf Kaymara B-Wurf Kaymara A-Wurf

Unsere Welpen werden im Haus im Welpenzimmer oder auch gerne mal in unserem Schlafzimmer geboren. In der letzten Woche vor der Geburt schläft einer von uns „Zieheltern“ gemeinsam mit der Hündin in diesem Zimmer, so verpassen wir auf gar keinen Fall die „große Stunde“  der Geburt. Auch in den ersten beiden Lebenswochen schläft einer von uns mit der Hündin in diesem Zimmer. Ab der dritten Lebenswoche steht die Tür zum Welpenzimmer  natürlich immer offen, so haben die Welpen von Anfang an ausreichend Kontakt zu uns Menschen und lernen Alltagsgeräusche kennen. Bereits jetzt hören die Welpen unsere selbst zusammengestellte Geräusche CD mit allen denkbaren Umweltgeräuschen.

 

Im Alter von 3 - 4 Wochen steht dann der Umzug in den großen Welpenauslauf - unser hierfür umgebautes Eßzimmer - neben unserem Wohnzimmer an. Dort gibt es immer wieder neue Dinge zu entdecken und es ist genügend Platz zum Spielen und natürlich auch zum Ruhen vorhanden. Auch die Stubenreinheit wird langsam in Angriff genommen und in der Regel verlassen uns unsere Zwerge "sauber". Spätestens jetzt lernen die Welpen die anderen Rudelmitglieder kennen und nehmen an unserem gewohnten Tagesablauf teil. Bald darauf werden dann die ersten Ausflüge in den Garten gemacht. Dort gibt es einen gesicherten Auslauf für die Kleinen mit diversen Spiel- und Spaßgeräten und unterschiedlichen Bodenbelägen. Unter anderem gibt es auch eine tolle Tellerschaukel um das Gleichgewicht zu trainieren, als Vorbereitung auf das Autofahren. Auch hier werden wir für viel Abwechslung sorgen und die Welpen mit allerlei Geräuschen und Dingen konfrontieren, aber alles in Maßen und immer in Verbindung mit Positivem (Futter, Spiel und jede Menge Streicheleinheiten).  Ab der 4. Lebenswoche dürfen die Welpen von ihren neuen Familien besucht werden (je öfter, desto besser).

Unsere Welpen lernen  Kinder unterschiedlichen Alters und auch ältere Menschen kennen und werden mit den verschiedensten Umweltreizen vertraut gemacht. Auch lernen die Kleinen bereits bei uns Halsband und Geschirr kennen und das Laufen an der Leine wird etwas geübt. In der 8. Woche steht dann die erste längere Autofahrt an und wenn die Zwerge geimpft sind dürfen sie auch kleine Spaziergänge unternehmen.

Eines werden unsere Welpen bis zur Abgabe jedoch nicht kennen gelernt haben: Zwingerhaltung und Schläge. Wir hoffen, dass sie diese „Erlebnisse“ auch nie machen müssen…

Wir geben uns bei der Aufzucht große Mühe, die Kleinen vernünftig zu sozialisieren und zu prägen und bestmöglich auf ihr späteres Leben vorzubereiten. In dieser Zeit dreht sich bei uns alles um die Welpen. Was sie jetzt lernen, ist ausschlaggebend für ihr weiteres Leben. Wir möchten unsere Jüngsten zu selbstsicheren, wesensfesten Hunden erziehen, die ihre neuen Familien überall hin begleiten können.

Die Ernährung unserer Welpen gestalten wir vielfältig und abwechslungsreich. Sie bekommen hochwertiges getreidefreies Welpenfutter, allerlei Zusätze und natürlich auch frische Nahrung (BARF). Jede neue Familie unserer Kleinen erhält bei der Abgabe eine umfangreiche Infomappe incl. Futterplan. Die Welpen verlassen uns geimpft, gechipt, mehrfach entwurmt und augenuntersucht, mit Ahnentafeln des Deutschen Collie Clubs (DCC/VDH/FCI) und einem „Futterpaket“ für die erste Zeit.

Bezüglich des MDR 1 Gen-Defekts haben wir uns dazu entschlossen, schon bei der Verpaarung unserer Hunde darauf zu achten, dass keine MDR 1  -/-  Welpen geboren werden.

Wir hoffen auf einen lebenslangen Kontakt zu "unseren Hunden"  und stehen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. Wenn Sie an einem Welpen aus unserer kleinen Hobbyzucht interessiert sind, dann freuen wir uns auf Ihren Anruf oder eine Mail. Bei einem unverbindlichen Besuch lernen Sie uns und unsere Hunde kennen. Sie dürfen und sollen mit allen Fragen und Problemen jederzeit an uns herantreten. Unser Ziel ist es, unsere Welpen bei und mit ihren neuen Familien ein Leben lang glücklich zu wissen.

 

Wir wünschen uns für unsere Welpen liebevollen Familienanschluss

- KEINE ZWINGERHALTUNG! -